Maritime Literatur

Maritime Literatur

Frederick Marryat

Seekadett Easy


Und er hatte auch das unfehlbare Mittel zum Weltverbessern fast entdeckt.
Das Wörtchen fast müssen wir hier einschieben, weil irgend etwas an der unfehlbaren Methode des Mr. Nikodemus Easy noch nicht so recht funktionierte, zum größten Leidwesen des Erfinders und Philosophen natürlich.
Der Gedanke war an sich verblüffend einfach.
Mr. Easy sen., Phrenologe seines Zeichens, Schädelforscher also, hatte herausgebracht, daß die Organe der Gutmütigkeit und der Gewalttätigkeit - ihr Sitz ist im Gehirn - von verschiedener Größe waren.
Leider war das letztere- viel größer als das erstere.
Was lag nun näher, als nach einer Möglichkeit zu suchen, das zu ändern; der Erfolg mußte ja durchschlagend sein.
Von heute auf morgen gleichsam wären zum Beispiel alle Gefängnisse überflüssig geworden, und von morgen auf übermorgen herrschte das Himmelreich schon auf Erden.
Gleichheit und Menschenrechte, für die im nahen Frankreich und im fernen Amerika viel Blut geflossen waren, hingen, wie Dr. Mittleton guten Freunden augenzwinkernd mitzuteilen pflegte, buchstäblich an einer winzig kleinen Schraube, die Mr. Easy, dem Philosophen - an seiner Maschine natürlich (und das mit ganz besonderer Betonung gesprochen) -, fehlte, um der Menschheit zu ewigem Glück und immerwährender Freude zu verhelfen.
War diese Frage für Mr. Nikodemus Easy fast gelöst, so war sie es für unsern Jack durchaus und ganz und gar.
So wie er die Welt kennengelernt hatte, mußte sie ja - die Frage - gelöst sein.
Jack hatte zwar den Reden und Tiraden seines Vaters nie allzu große Aufmerksamkeit entgegengebracht, dennoch aber waren sie bei ihm auf fruchtbaren Boden gefallen.
Und er interpretierte die Lehren seines Vaters so, daß er sich nahm, was er brauchte, und daß er tat, was er wollte.
Kleinere Schönheitsfehler in diesem unfehlbaren Weltsystem mochten hin und wieder noch auftreten, sie zeugten jedoch nur von der Richtigkeit dessen, was Mr. Easy Vater anstrebte.
Dr. Mittleton hatte nämlich nach vielen Mühen zustande gebracht, daß Jack zur Schule ging.
Und was er dort erlebte, das war einer von diesen unwesentlichen Schönheitsfehlern, auch wenn sich diese Fehler für Jack recht schmerzhaft auswirkten, weil Mr. Bonnycastles, des Lehrers, Argumente äußerst schlagkräftig waren und Jacks Vorstellungen von Gleichheit und Menschenrechten nicht gelten lassen wollte.

Weiter